Bergedorf braucht ein weiteres Schwimmbad, denn das Bille Bad platzt aus allen Nähten. Es gibt keine ausreichenden Schwimmzeiten für Schul- und Kindergartengruppen, der Reha-Bereich ist nicht ausreichend versorgt, das Lehrschwimmbecken ist überbelegt und Fitnessschwimmende müssen sich durch überfüllte Bahnen kämpfen. Weiterlesen

„Das ist ein guter Erfolg unserer Arbeit“, freut sich Maria Westberg, stellvertretende Vorsitzende der Bergedorfer Linkenfraktion. „Wir haben die Mitbenennungen auf den Tisch gebracht und konnten jetzt in einem interfraktionellen Antrag in der Bezirksversammlung die Umsetzung beschließen.“ Weiterlesen

[FRA] Am kommenden Donnerstag, den 23.2.2023 stellt die Fraktion der LINKEN in der Bergedorfer Bezirksversammlung den Antrag auf eine Vergrößerung des geplanten neuen Schwimmbades in Oberbillwerder. Bergedorf benötigt ein weiteres Schwimmbad in ausreichender Größe! Weiterlesen

[FRA] Aktuelle Stunde in der Bezirksversammlung Bergedorf: „Diese Heizkostenexplosion ist nicht zu tolerieren: Erhöhungen bis zu 400 Prozent, teilweise ist der Heizkostenabschlag sogar höher als die Miete“, sagte Maria Westberg,  stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN auf der Bezirksversammlung Bergedorf am 26.01.2023. Weiterlesen

[FRA] Aufgrund von Nachfragen möchten wir an dieser Stelle auf die Öffnungszeiten unseres Fraktionsbüros hinweisen: Weiterlesen

Haus mit falschem Namen!

In Hamburg darf keine Straße nach einer NS-belasteten Person benannt werden. Trotzdem wurde das neue Gebäude nach Kurt A. Körber, einem Mitglied in der NSDAP, benannt. Die Fraktion der LINKEN in Bergedorf hat dies immer wieder kritisiert... Weiterlesen

[FRA] Leerstand in der Chrysanderstraße 151/153 - Seit nunmehr fast 12 Jahren stehen die Häuser in der Chrysanderstraße 151/153 leer. Leerstand im Reetwerder 3 - Im Mai 2018 wurde nach mehreren Skandalen das Haus im Reetwerder 3 für unbewohnbar erklärt und steht seitdem leer. "Dabei werden Wohnungen in Bergedorf dringend gebraucht..." Große Anfrage… Weiterlesen

Wir werden in der nächsten Zeit mit Preissteigerungen in allen Bereichen konfrontiert sein. Das ist unumstritten. Trotzdem sind in den Rahmenzuweisungen des Senats für den Bezirk Bergedorf diese Preissteigerungen nicht berücksichtigt. „Wie soll das gehen?“ fragt Maria Westberg, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN in der Bergedorfer… Weiterlesen

[FRA] In Hamburg werden keine neuen Straßen mehr nach Mitgliedern der NSDAP benannt. Das wurde bisher so gehandhabt und ist richtig und gut so. Trotzdem soll der Neubau auf dem Platz des ehemaligen Lichtwarkhauses, der auch mit öffenltichen Mitteln gefördert wurde, „Körberhaus“ heißen. „Uns erscheint es nun angebracht, in diesem Haus öffentlich… Weiterlesen

Kein Public-Viewing im Bezirk Bergedorf! Das größte Event der Welt – die FIFA WM 2022 – löst in diesem Jahr keine Freude aus. Der Grund sind die massiven Menschenrechtsverstöße im Gastgeberland. Laut Amnesty International starben mehr als 15.000 Arbeitsmigrant:innen beim Bau der WM-Stadien durch tödliche Unfälle. Die Bauarbeiter:innen waren… Weiterlesen